17. Spieltag 2017/2018 – Die Bundesliga Tipps

17. Spieltag 2017/2018 – Die Bundesliga Tipps

Fr 15.12. 20:30
Borussia Mönchengladbach – HSV 2:1

Die schöne Ausgangsposition hat Borussia Mönchengladbach wieder verspielt. Aber zum Glück kommt ja der HSV zu Besuch. Zum Abschluss der Hinrunde wird wieder deutlich, dass es beim HSV immer noch brennt. Hartes Spiel und irrsinnige Gesichtsausdrücke von Kyriakos Papadopoulos reichen nicht, um wieder mit den Topclubs der Bundesliga aufzuschließen. Und jeder Kreisligaspieler weiß, dass es gut ist, einen Wahnsinnigen im eigenen Team zu haben – aber eben nur in bestimmten Momenten. Wenn sich alles auf ihn fokussiert und er den Ton angibt, ist das meist ein schlechtes Zeichen. Auswärts ist der HSV außerdem zu harmlos, um Gladbach wirklich gefährlich zu werden.

Sa 16.12. 15:30
1. FC Köln -VfL Wolfsburg 1:0

Selbst wenn der 1. FC Köln die Saison mit 3 Punkten beenden würde, wäre der HSV wohl trotzdem noch die größere Lachnummer. Das muss man erstmal schaffen. Gegen den VfL Wolfsburg gibt es allerdings doch noch den ersten Saisonsieg. Und dann keimt die Hoffnung noch einmal auf. Eine komplette Hinrunde ohne Sieg wünscht man keiner Mannschaft. Und wenn es dann noch gegen Wolfsburg geht, sollte jeder den Kölnern den Sieg gönnen. Mer stonn zo dir, FC Kölle.

Werder Bremen – Mainz 05 2:0

Als Kind fand ich die Weihnachtstrikots von Werder Bremen immer so toll. Die Raute wurde gegen einen Weihnachtsbaum getauscht! Oh mein Gott. Zu der Zeit steckten in den Trikots aber auch noch Micoud und Ailton und nicht Gondorf und Kruse. Aber was könnte es aktuell schöneres geben, als ein Heimspiel gegen Mainz 05 zum Abschluss der Hinrunde. Leichtes Spiel für Werder Bremen. Gondorf und Kruse schießen die Tore und lassen mich schweigen.

Eintracht Frankfurt -Schalke 04 1:1

Schalke 04 ist immer noch Zweiter. Und da man den FC Bayern mittlerweile ja ohnehin nicht mehr mitzählt, sind die Schalker auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft. Statt BVB gegen Hoffenheim ist dieses Spiel für mich das Topspiel des Spieltags. Schade, dass nur zwei Tore fallen. Beide Teams werden am Ende international spielen. Bei beiden muss es am Trainer liegen.

FC Augsburg – SC Freiburg 1:1

Ein Herz für Freiburg. Ich würde es dem Team von Christian Streich sehr gönnen, die 20 Punkte zu knacken. Aber Augsburg spielt einfach nicht den Fußball, den sich die meisten vor der Saison für ihre Tipps gewünscht haben. Am Ende geht es langweilig mit einem Unentschieden zu Ende. Beide Teams können damit leben und überwintern unerwartet über dem Strich. Und ich überlege, ob ich Michael Gregoritsch im Winter für mein Kicker Manager Team verpflichten soll.

VfB Stuttgart – Bayern München 0:3

Robert Lewandowski hat genug. Er möchte in dieser Saison endlich die 40 Tore-Marke von Gerd Müller knacken. Deshalb gibt es in Stuttgart einen humorlosen Hattrick. Und wir hoffen, dass Lewandowski während des Jahreswechsel mal in den Spiegel guckt und die Spinnweben auf dem Kopf auskämmt. Für den VfB wird es in der Rückrunde spannend, aber bisher sind sie noch im Plan. Ich drücke die Daumen.

Sa 16.12. 18:30
Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim 1:2

Peter Stöger sieht in der BVB Weste irgendwie merkwürdig aus. Das hat nichts mit dem Spiel zu tun, musste ich aber mal loswerden. Und die Aufbauarbeit wird in der Winterpause erst so richtig beginnen. Beim BVB hat man anscheinend nun gemerkt, was passiert, wenn man mit aller Gewalt bei den ganz Großen mitspielen will. Statt sich auf das zu verlassen, was den Club ausmacht, holt sie das schnelle Wachstum nun ein. Hoffenheim zeigt sich da recht humorlos. Julian Nagelsmann kitzelt am letzten Spieltag noch einmal alles aus seiner Mannschaft heraus und malt dem BVB damit ein großes Fragezeichen in das Halbjahreszeugnis.

So 17.12. 15:30
Hannover 96 – Bayer 04 Leverkusen 0:3

Hannover 96 steht punktetechnisch im Soll, obwohl die letzten Spiele bis auf gegen Hoffenheim nicht überragend waren. Bayer Leverkusen weiß hingegen gar nicht mehr, wie sich Niederlagen anfühlen. Und das wird sich in der Hinrunde auch nicht mehr ändern. Die Offensive, Karim Bellarabi mal ausgeklammert, ist seit Wochen in Topform und auch wenn Hannover zu Hause sicher steht, kommt vor Weihnachten noch einmal der Einbruch. Die Stimmung ist dann etwas getrübt und Martin Kind bockt auf der Weihnachtsfeier rum. Nun ja, es gibt schlimmeres.

So 17.12. 18:00
RB Leipzig – Hertha BSC 2:0

Da musste ich bei der Auslosung zur Europa League doch etwas schmunzeln. Der schwerste Gegner wartet nun ausgerechnet in der Zwischenrunde auf Leipzig. Viel Spaß gegen den SSC Neapel. Aber nun zum Tipp. Das letzte Bundesliga Spiel des Jahres. Leipzig hat seit drei Spielen nicht mehr gewonnen und ist trotzdem noch Dritter. Scheinbar hat niemand Lust auf die Rolle des Bayernjägers. Gegen die Hertha lassen die Leipziger aber nichts anbrennen und gewinnen glanzlos. Danach fahren die Spieler alle nach Hause zu Mutti.

 

Und das war die Hinrunde der Bundesliga Saison 2017/2018. Ich wünsche euch frohe Weihnachten und einen tollen Start ins neue Jahr.

Bis Montag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch was lesen?

14. Spieltag 2017/2018 – Die Bundesliga Tipps

14. Spieltag 2017/2018 – Die Bundesliga Tipps